Nur was wir wirklich nachvollziehen können, können wir auch verstehen

Nur was wir wirklich nachvollziehen können, können wir auch verstehen

Vielfältiges Ferienprogramm der „Integrationswerkstatt“ trägt zum interkulturellen Verständnis unter zugewanderten und einheimischen Kindern und Jugendlichen bei

Integration ist eine der wichtigsten Aufgaben und größten Herausforderungen unserer Zeit. Die academy-isc hat die Integrationsnachmittage für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen, um die vielen Kinder zugewanderter Familien dabei zu unterstützen, ihr Lernverhalten sowie ihre Lernleistung zu verbessern und dadurch ihre Bildungschancen und letztlich ihre Integrationsfähigkeit zu erhöhen. Neben der Lernunterstützung waren außerdem für die Ferien spannende Veranstaltungen und Aktionen zusammen mit deutschen Kindern geplant, die dazu beitragen sollen, interkulturelle Hürden spielerisch und ungezwungen zu überwinden und damit zusätzlich die Integration zu erleichtern. So hat das Team der „Integrationswerkstatt“ mit viel Enthusiasmus ein gleichermaßen vielfältiges, unterhaltsames und pädagogisch wie interkulturell lehrreiches Programm entwickelt. Bei vielen der realisierten Ausflüge und Veranstaltungen wurde es dabei vom Verein Kinderhilfe Lichtenstein Sachsen e.V. tatkräftig unterstützt. „Für die tolle Zusammenarbeit möchten wir uns bei dieser Gelegenheit sehr herzlich bei der Vorsitzenden des Vereins, Ute Hoch, und allen beteiligten Helferinnen und Helfern der Lichtensteiner Kinderhilfe bedanken“, sagt Birgit Heft, Projektmanagerin der „Integrationswerkstatt“ und federführend für die Planung und Umsetzung des Programms. „Wir hatten insgesamt 16 Ferienaktionen vorbereitet, an denen durchschnittlich etwa 30 Kinder und Jugendliche teilgenommen haben.“ In den Ausflügen sind die Kinder und Jugendlichen zum Beispiel großen und kleinen Tieren begegnet, sie sind auf den Spuren der sächsischen Könige gewandelt und sie haben einen Schatz gesucht. Ganz nebenbei haben sie eine Menge über die hiesige, aber eben auch über fremde Kulturen gelernt. Und es sind unter den deutschen und zugewanderten Kindern Freundschaften entstanden – das beste Resultat aus den Ferienveranstaltungen und ein echter Beitrag zu gelingender Integrationsarbeit.

 

Diese Maßnahme wird mitfnanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Im Rahmen des Landesprogramms “Integrative Maßnahmen”.

Die Kommentare sind geschloßen.